E-Mail Marketing

E-Mail Marketing – anspruchsvolle Disziplin mit großem Potenzial

Das E-Mail Marketing ist ohne Zweifel eine der trickreichsten Disziplinen im Onlinemarketing. Von der Formulierung einer prägnanten Betreffzeile über die richtige Anrede bis zur Analyse der Öffnungsrate per KPI: Anfänger können beim E-Mail Marketing jede Menge falsch machen und laufen im Zweifel sogar Gefahr, gegen die gesetzlichen Datenschutzrichtlinien zu verstoßen.

Damit die Neukundengewinnung oder die Festigung der Bestandskunden mithilfe von Mailings Früchte trägt, sollten verschiedene Aspekte sorgfältig bedacht werden. Die wichtigsten Informationen findest du in dieser kurzen Übersicht. Bei weiterführenden Fragestellungen und konkreten Anfragen stehe ich als erfahrener E-Mail Marketer gerne mit Rat und Tat an deiner Seite.

Haben Sie
weitere Fragen?

Jetzt Kontakt aufnehmen

Wenn Du Bei Der Konzeptionierung, Analyse Und Verbesserung Deines E-Mail Marketings Hilfe Benötigst, Sprich Mich Gerne An.

Was ist E-Mail Marketing und welche Arten gibt es?

Das Anschreiben von Bestandskunden oder potenziellen Neukunden per E-Mail ist eine besonders anspruchsvolle Teildisziplin des Direktmarketings. Dabei werden die Empfänger – beispielsweise über einen im CRM-System definierten Verteiler – mit Mails über neue Produkte und Dienstleistungen, Events oder andere Neuheiten informiert.

Beim Versenden von Mails wird grundsätzlich zwischen den Varianten One-to-one-Kommunikation (gezielte Anrede eines bestimmten Empfängers) oder der One-to-many-Kommunikation (Mail geht an beliebig viele Empfänger) unterschieden. Letztere Variante artet häufig in Spam-Mails aus, die viele Empfänger massiv stören und das Gegenteil einer guten Kundenbeziehung bedeuten. Einer der wichtigsten Herausforderungen beim E-Mail Marketing ist daher die gezielte Ansprache von Kunden mit individuell zugeschnittenen Informationen mit echtem Mehrwehrt. Der Erfolg dieser Maßnahme lässt sich mit Analyseinstrumenten recht gut nachverfolgen.

Den Erfolg von Mailings präzise analysieren

Die moderne Webanalyse erlaubt es uns, den Erfolg des Direktmarketings per Mail kontinuierlich zu überwachen und bei Bedarf Verbesserungsmaßnahmen zu identifizieren. Wichtige Kennzahlen wie die Öffnungsrate und die Klickrate geben an, ob das Mailing den gewünschten Erfolg bringt. Ein Vergleich mit branchenüblichen KPI-Werten erlaubt eine Einschätzung des Direktmarketings im Vergleich zum Wettbewerb.

 

Die wichtigsten Kennzahlen im Überblick:

Die Öffnungsrate

Die Öffnungsrate gilt als eines der wichtigsten Merkmale für eine erfolgreiche Kampagne. Sie definiert den Anteil der vom Empfänger geöffneten Mails in Abhängigkeit der insgesamt gesendeten Mails und hängt daher maßgeblich von Faktoren wie der Betreffzeile, dem Namen des Absenders und der Relevanz der Newsletter-Inhalte ab. Bei der Analyse gilt es vor allem, auf die zeitliche Entwicklung der Kennzahl zu achten. Diese sollte einen möglichst positiven Verlauf aufweisen.

Die Klickrate

Die Klickrate bezieht sich – anders als die Öffnungsrate – auf die Reaktion des Empfängers auf den Inhalt der E-Mail. Hier kommt es darauf an, mit einem optisch ansprechenden Design, interessanten Inhalten und innovativen Produktneuheiten, einer strukturierten Blickführung und einer reibungslosen Darstellung auf allen Endgeräten zu überzeugen. Auch hier dient wieder vor allem die zeitliche Entwicklung als Gradmesser für den Erfolg.

Die Click-To-Open-Rate (CTOR)

Die Klickrate bezieht sich – anders als die Öffnungsrate – auf die Reaktion des Empfängers auf den Inhalt der E-Mail. Hier kommt es darauf an, mit einem optisch ansprechenden Design, interessanten Inhalten und innovativen Produktneuheiten, einer strukturierten Blickführung und einer reibungslosen Darstellung auf allen Endgeräten zu überzeugen. Auch hier dient wieder vor allem die zeitliche Entwicklung als Gradmesser für den Erfolg.

Die Konversionsrate

Die Konversionsrate geht noch ein Stück weiter und beschreibt das Verhalten der Nutzer nach der erfolgreichen Weiterleitung auf die eigene Website beziehungsweise den eigenen Onlineshop. Sie hängt neben der Qualität des Newsletters auch maßgeblich von der Performance des Shops und dem Bestellprozess ab.

Durch eine geschickte Kombination verschiedener Kennzahlen gelingt es, die Performance des Direktmarketings nachhaltig zu optimieren und Schwachstellen auszuräumen. Wenn du bei der Konzeptionierung, Analyse und Verbesserung deines E-Mail Marketings Hilfe benötigst, sprich mich gerne an.

Warten Sie nicht länger.

Jetzt zum passenden Seminar wechseln.